Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen

Narbenentstörung

Narben sind Endzustände von Krankheitsprozessen, die mit einer Gewebezerstörung einhergehen... Narben verursachen Energieflussstörungen. Vor dem Hindernis ist zuviel Energie, dahinter zu wenig. Natürlich versucht der Körper sich selbst zu helfen, indem er neue Wege sucht. Diese Ersatzwege sind lange nicht so leistungsfähig und das Narbengewebe wird unterversorgt.

Vernarbtes Gewebe speichert aber auch schmerzhafte Erfahrungen und Erlebnisse, die mit der Verletzung zusammenhängen, was unter Umständen zu diffusen Beschwerden oder Taubheitsgefühlen führen kann. Sie kennen dies sicher, viele Narben fühlen sich unempfindlich, taub oder kalt an. Manche machen sich bei einem Wetterwechsel bemerkbar. Sie können brennen, ziehen, schmerzen oder jucken.

  • Kopfverletzungen                                      
  • Mandel- und Schilddrüsenoperationen         
  • Nieren-, Magen- Darmoperationen              
  • Wirbelsäulenoperationen    
  • Venenoperationen                            
  • Sportverletzungen u. Frakturen
  • Verbrennungsnarben
  • Zahn- und Kieferoperation
  • Brustoperationen
  • Kaiserschnitt, Dammschnitt, Leistenbruch
  • Schnittverletzungen
  • Amputations-Narben

Das Ziel der Narben-Entstörung ist, den Energiefluss zu harmonisieren, sodass das  - die Lebensenergie wieder frei und ungehindert im Körper verteilt werden kann. Nur dann kann der Körper seine eigene Abwehrkräfte wieder mobilisieren und die Energie-Balance wieder herstellen Narben können auch reflektorisch, über die Füße entstört werden.